Tamara Schwenk
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing

Bachelorthesis bei der fluid: Wie die Arbeitsatmosphäre meine Thesis erleichtert hat.

Die Pullover und Schals werden nach und nach aus den hintersten Ecken des Kleiderschrankes gekramt. Rosentee wird auf lebenslänglichen Vorrat eingekauft und Lebkuchen stehen zum Shoppen in den Supermärkten bereit. Spürbar hat sich der Sommer nun verabschiedet und der Herbst steht vor der Tür. Für viele bedeutet dies, sich ab jetzt im Zwiebellook zu kleiden. Für einige kommt jedoch auch die Deadline der Abschlussarbeit immer näher. So geht es auch unserem Werkstudenten Gil, der seine Bachelorthesis bei uns geschrieben hat. Um zu seine Erfahrungen am Besten zu berichten, lassen wir Gil selbst zu Wort kommen.

Einstieg in die Arbeitswelt bei fluidmobile

Schon seit fast 2 Jahren bin ich ein enthusiastischer fluid. Angefangen habe ich als Praktikant in der nativen Entwicklung im iOS Team. Ich habe mich schon lange davor für die mobile Entwicklung begeistert, bis zu meinem Praktikum jedoch nicht die Möglichkeit gehabt mir mein Wissen praktisch anzueignen.

Bei der fluidmobile wurde meine Leidenschaft für die App-Entwicklung geweckt und so habe ich während des Praktikums die mobile Schiene für mich entdeckt.

Nach dem Praktikum war ich sogar schon in der Lage eine eigene App programmieren zu können und als Werkstudent bin ich dann noch tiefer in die Materie eingetaucht. Während meiner gesamten Zeit bei der fluidmobile durfte ich auch auf verschiedene Veranstaltungen mit, wie beispielsweise die Macoun, zu der ich dieses Jahr bereits zum dritten Mal gehe.

Da ich die ganze Zeit über immer auf die Unterstützung der anderen fluids zählen konnte, musste ich nicht lange überlegen, als es darum ging, bei welchem Unternehmen ich meine Thesis schreiben werde. Die Entscheidung, sie bei der fluidmobile zu schreiben, fiel mir leicht.

Mit Augmented Reality neue Welten erschaffen

Meine Thesis umfasste das faszinierende Thema Augmented Reality (AR) auf mobilen Geräten. Dabei habe ich eine Evaluation des AR-Kit Frameworks durchgeführt. Letztlich ist dadurch ein Prototyp entstanden, mit welchem es möglich ist, eine Umgebung zu erkennen und durch gezielte Positionierung von Objekten zu texturieren.

Während meiner Arbeit wurde ich von den fluids begleitet. Wenn ich auf ein Problem gestoßen bin, welches ich selbst nicht bewältigen konnte, wurde mir geholfen. Ich hatte nicht ausschließlich bezüglich des Fachwissens einen Ansprechpartner, sondern wurde auch während des Schreibprozesses in Bezug auf Korrekturlesen unterstützt.

Die fluidmobile bot mir die Freiheit meinen Arbeitsalltag selbst zu gestalten. Dies war besonders nützlich, da ich während des letzten Semesters noch einige Termine an der Uni hatte und ich durch die flexiblen Arbeitszeiten nie in den üblichen “Terminstress” geraten bin. Bereits als Werkstudent war die Zeiteinteilung ein riesen Vorteil für mich, da ich in der Klausurenphase die Möglichkeit hatte einige Wochen nicht zu arbeiten, um mich auf das Lernen konzentrieren zu können. In der vorlesungsfreien Zeit konnte ich die verpassten Stunden dann nachholen.

Wie geht es für Dich jetzt weiter?

Wie heißt es so schön: Nach der Thesis ist vor der Thesis. Mit dem Bachelor in der Tasche, geht es für mich gleich weiter Richtung Masterstudium. Auch auf diesem Weg wird mich die fluidmobile weiterhin begleiten, da ich als Werkstudent Teil der fluidfamilie bleiben werde.

Die fluidfamily war seit meiner ersten Schritte in der iOS-Entwicklung an meiner Seite und ich freue mich, dass sie auch weiterhin ein Teil meines Werdegangs sein wird.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZUM ERFOLGREICHEN BACHELORABSCHLUSS, LIEBER GIL! WIR SIND FROH, DASS DU UNS WEITERHIN ERHALTEN BLEIBST.

Neben Gil haben auch schon Max, Johannes, Jonas, Janine und Jones ihre Bachelorthesen bei uns im Team über die verschiedensten Themen geschrieben. Die Beiträge, unter anderem zu Machine Learning, Digital Analytics, Peer-to-Peer-Audiokommunikation, findet ihr in unserem Blog.

Top Posts

WAS MACHT fluidmobile?

fluidmobile ist eine App-Agentur aus Karlsruhe, die sich auf die Entwicklung nativer Android und iOS Apps spezialisiert hat. Bei der Entwicklung liegt der Fokus auf einer nutzerfreundlichen Bedienoberfläche, wodurch Apps entstehen, die Nutzer lieben.

fluidmobile steht für apps, that users love.

Tamara Schwenk

Tamara Schwenk

Tamara ist bei uns als Praktikantin im Bereich Marketing und Kommunikation tätig. Das Verhalten der Konsumenten in Bezug auf die Medienentwicklung interessiert sie besonders. Auf unserem Blog schreibt sie über diese Themen und den spannenden Alltag bei fluidmobile.

Über den Autor

Tamara Schwenk

Tamara Schwenk

Tamara ist bei uns als Praktikantin im Bereich Marketing und Kommunikation tätig. Das Verhalten der Konsumenten in Bezug auf die Medienentwicklung interessiert sie besonders. Auf unserem Blog schreibt sie über diese Themen und den spannenden Alltag bei fluidmobile.
Design fluid Maske
fluid-Masken limited edition

2020 war das Jahr der Pandemie. Die ersten Mund-Nasen-Bedeckungen waren noch selbstgenähte Modelle. Für die fluidfamily hat unser UX-Experte die folgende Maske entworfen, die bis heute gerne getragen wird. Maske 2020 EditionMaske 2020 Edition Voriger Nächster Zur 2. Corona-Welle haben unsere Designer neue Entwürfe kreiert und die Maske wurde auf unsere Sicherheits­ansprüche

Weiterlesen »
Siebdruckmaschine_Siebdruck_2020
Jahresrückblick 2020

fluidmobile goes growth Mehr Medizinprodukte-Apps, mehr Kolleg:innen und mehr Home Office. Klar – in einer App-Agentur ist das Arbeiten remote immer eine Option. Aber für Lockdown-Zeiten in der Corona-Pandemie mussten Formate her, die weiterhin den Austausch und die Kontakte innerhalb der fluidfamily fließen lassen. Die beliebteste Lösung: fluidfeierabend. Entspanntes Treffen und nicht

Weiterlesen »
Scroll to Top