Neu im Team: Steffen Ramm

Die fluid wächst um einen weiteren Kaffee-Enthusiasten. Wir freuen uns, Steffen als neuen Product Owner in der fluidfamily willkommen zu heißen und gemeinsam mit ihm den ein oder anderen Espresso, Milchkaffee oder French Press in unserer Kaffeeküche zu trinken. Noch mehr freuen wir uns aber, mit Steffen tatkräftige Unterstützung für unsere Projekt-Teams gewonnen zu haben. Ein weiterer toller Auftakt für 2022!

1. Seit wann gehörst Du zu fluidmobile und was machst Du hier genau?

Ich bin seit 01.02.2022 mit an Bord. Als Key Account/Product Owner bin ich in unserem iOS Team zuständig für die Sprint-Planung und -Inhalte sowie die Kommunikation mit unseren Auftraggebern.

2. Warum macht Dir Deine Arbeit Spaß?

Ich liebe die Vielfältigkeit meines Aufgabenspektrums. Ich kann Aspekte des Scrum Masters, des Product Owners und des Key Accounts mit einbringen. Ich habe das Gefühl, dass ich mein Wissen hier optimal einbringen und ausbauen kann und ein Produkt gestalte, welches Menschen wirklich hilft.

3. Beschreibe deine ersten Wochen in der fluid in zwei bis drei Sätzen oder auch nur mit ein paar Schlagwörtern.

Ich fange mit den ersten Tagen an: Da war natürlich alles neu: Gesichter, Abläufe, die Aufgaben. Auch die Möglichkeit, endlich wieder vor Ort mit Kollegen zusammen zu arbeiten – denn Corona-bedingt war ich zuvor fast ein Jahr im Home-Office. Mittlerweile sehe ich die Herausforderungen klarer und es macht Spaß, mich einzubringen und an neuen Themen auszuprobieren.

4. Wie beginnt für dich der perfekte Start in den Arbeitstag?

Der perfekte Tag startet gerne früh, mit entsprechender Ruhe und der Möglichkeit, den Tag zu planen. Wenn ich dazu ein Croissant und einen Milchkaffee gereicht bekomme, bin ich im 7. Himmel 🙂

5. Bist du eher Team "Homeoffice" oder Team "Büro"(unabhängig von aktuellen und zukünftigen Pandemien)?

Ich kann beidem etwas abgewinnen – aktuell und speziell zur Einarbeitung gehöre ich in das Team „Büro“ und genieße es, mich hier ohne Störungen auf die Arbeit und das Kennenlernen der Kollegen und Abläufe konzentrieren zu können.

6. Wie bringt man Dich immer zum Lächeln?

Ich bin ein Freund des schwarzen Humors. Dementsprechend klappt es immer gut mit Film-Zitaten, mit Artikeln aus dem Postillon oder – wenn alle Stricke reißen – schaue ich mir die Szene aus „Hot Rod“ an, in der der Hauptdarsteller gefühlte 10 Minuten lang einen Berg hinunterfällt. Das wirkt immer.

7. Wenn Du etwas ohne jegliche negative Konsequenz für Dich oder andere Menschen tun könntest, was wäre es?

Vor dem Hintergrund der aktuellen Geschehnisse in der Ukraine wäre dies mein erster Gedanke: Ich möchte gerne jede Aggression gegen andere stoppen. Mit einem Augenzwinkern denke ich an diverse Miss-Wahlen , wo der größte Wunsch immer „Weltfrieden“ ist…aber in der Tat rückt vor den aktuellen Geschehnissen alles andere in den Hintergrund…

8. Was ist dein präferiertes Fortbewegungsmittel von und zum Arbeitsplatz?

Die ersten Tage bin ich mit dem Auto gekommen – Parkplatzsuche und Verkehrschaos inklusive. Mit dem Fahrrad habe ich dann eine tolle Strecke an der Alb entlang gefunden, das genieße ich nun jeden Tag. Und freue mich, dass ich dadurch viel Bewegung habe.

9. Was war deine bisher ungewöhnlichste Tätigkeit?

In meiner Heimatstadt war ich als Schüler-Reporter angestellt – habe dort also Artikel geschrieben und auch Fotos gemacht. Damals mit einer Spiegelreflex-Kamera und Ilford-Filmen, die ich auch selber entwickelt und belichtet habe.

10. Was begeistert Dich?

Ich bin begeistert von Dingen und Abläufen, die einfach „rund“ sind. Wenn ich sehen kann, dass sich da jemand wirklich Gedanken gemacht hat und das Produkt bzw. der Prozess alle Eventualitäten berücksichtigt und es sich einfach „gut“ anfühlt. Anders herum gesagt: Wenn ich ein vorgegebenes Passwort abtippen muss, welches ein „I“ oder ein „O“ beinhaltet, könnte ich ausflippen.

Willkommen in der fluidfamilie, Steffen!

Ihr wollt mehr über das Team der fluid erfahren? Auf unserer Über Uns-Seite findet Ihr Infos zu den einzelnen Mitarbeitern und Ihren Aufgaben.

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing

Top Posts

Was macht fluidmobile?

fluidmobile ist eine App-Agentur aus Karlsruhe, die sich auf die Entwicklung nativer Android und iOS Apps spezialisiert hat. Bei der Entwicklung liegt der Fokus auf einer nutzer­freundlichen Bedien­oberfläche, wodurch Apps entstehen, die Nutzer lieben.
fluidmobile steht für apps, that users love.

Über den Autor

Martina Kratschmann

Martina Kratschmann

Martina ist Teil des Marketing und Kommunikationsteams. Eine starke online Positionierung der fluid und innovatives Contentmarketing sind ihre Ziele. Auf unserer Website gibt sie Einblicke in den Alltag der fluidfamily und die spannenden Produkte, die hier entstehen.

Das könnte dich auch interessieren

Scroll to Top