Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing

Schnäppchen Apps für Deine mobilen Impulsivkäufe am Black Friday

Wenn die Schaufenster nur noch mit großen roten Rabattschildern verziert sind, vor den Einkaufsläden bereits gecampt wird und man aufpassen muss, nicht zertrampelt zu werden, weiß man, dass der Black Friday wieder um die Ecke schleicht. Da vor allem Technikprodukte zu Anlässen wie Black Friday oder Cyber Monday stark reduziert sind, möchten wir Euch mit diesem Beitrag zum perfekten Schnäppchenjäger ausbilden und Euch mit Schnäppchen Apps auf alles gefasst machen.

Was ist Black Friday überhaupt?

Der Black Friday stammt ursprünglich aus den Vereinigten Staaten Amerikas. Traditionell findet in den USA jedes Jahr am vierten Donnerstag im November das Erntedankfest, Thanksgiving, statt. Der Freitag nach Thanksgiving ist dann der Black Friday. Amerikaner nutzen das verlängerte Wochenende um die ersten Weihnachtseinkäufe zu erledigen. Um dies noch attraktiver zu machen, bieten die Händler (online als auch offline) Top-Deals, Rabatte und verschiedene Sonderaktionen an. Dementsprechend kommt es zu kilometerlangen Schlangen und unmenschlichen Wartezeiten, da jeder die besten Schnäppchen ergattern möchte. Möchtest Du also offline Schnäppchenkäufer werden, solltest Du Dich darüber informieren, wann die Geschäfte öffnen und einige Stunden zuvor vor Ort sein. Hier ist auch zu empfehlen, am besten einen Campingstuhl oder gleich ein Zelt mitzubringen, damit man keine schwere Beine bekommt. 

Black Friday Apps als wichtigste Schnäppchenjäger-Ausrüstung

Um den Überblick bei den ganzen Aktionen und Sonderrabatten nicht zu verlieren, greifen viele auf Schnäppchen Apps wie idealo oder mydealz zurück. Diese sind nicht nur an den Tagen wie Cyber Monday und Black Friday besonders nützlich, sondern filtern Dir auch ohne einen besonderen Anlass, die besten Preis-Leistungs-Angebote heraus. Dazu hast Du bei idealo die Möglichkeit für ausgewählte Produkte oder sogar ganze Kategorien (Sneaker, Technik, usw.) im Voraus den “idealo Preiswecker” zu stellen. Dadurch kannst Du sichergehen, dass Du keine Schnäppchen verpassen wirst. Hier kannst Du individuell bestimmen, was Dein Wunschpreis ist. Per Push-Nachricht oder E-Mail wirst Du dann benachrichtigt, sobald das Produkt zum gewünschten Preis angeboten wird. Es gibt jedoch auch Apps, wie der “Black Friday Sale”, die ausschließlich für die exklusiven Schnäppchenjäger am Black Friday erstellt worden sind. Diese App kannst Du jedoch erst ab dem 28. November um 19 Uhr nutzen. Davor können keine bestehenden Deals gesichtet werden. 

Möchtest Du sicher gehen, dass sich kein Deal an Dir vorbei schleicht, solltest Du mindestens eine spezielle Black Friday App, als auch eine generische Preisvergleich Applikation auf Dein Smartphone herunterladen.

Amazon’s App Deals

Da Amazon den Cyber Monday nicht mehr in seinen Werbeaktionen erwähnt, wird nun spekuliert, ob sich die Rabattaktionen auf die Black Friday Week, welche am 22. November. 2019 um 0.01 Uhr bereits beginnt, begrenzen wird. Amazon hat sich bislang noch nicht dazu geäußert. Es bleibt also eine Überraschung, ob am Cyber Monday noch einzelne Rabatte angeboten werden oder nicht. Wir gehen, jedoch davon aus, dass einzelne Blitzangebote noch freigeschalten werden, da der CyberMonday schließlich von dem Internetgiganten miterfunden worden ist. Da wir es aber nicht garantieren können, solltest Du bei einem Angebot nicht zu sehr darauf hoffen, dass es am Cyber Monday noch besser wird. 

Letzte Hinweise für Ihre Schnäppchen Apps

Letztlich ist es überlebensnotwendig, am Black Friday und Cyber Monday sein Handy in Reichweite haben, da manche Deals auch nur von kurzer Dauer oder super schnell ausverkauft sind. So schnell wie der Deal gekommen ist, ist er nämlich dann auch wieder weg. Deshalb empfehlen wir Dir, das Handy laut eingestellt zu haben. So können die Benachrichtigungen der Schnäppchen Apps nicht untergehen und Du kannst Dir die Besten Deals des diesjährigen Black Fridays sichern. Folgt uns auf unseren sozialen Netzwerken, um immer auf dem neuesten Stand zu bleiben.

Top Posts

WAS MACHT fluidmobile?

fluidmobile ist eine App-Agentur aus Karlsruhe, die sich auf die Entwicklung nativer Android und iOS Apps spezialisiert hat. Bei der Entwicklung liegt der Fokus auf einer nutzerfreundlichen Bedienoberfläche, wodurch Apps entstehen, die Nutzer lieben.

fluidmobile steht für apps, that users love.

Tamara Schwenk

Tamara Schwenk

Tamara ist bei uns als Praktikantin im Bereich Marketing und Kommunikation tätig. Das Verhalten der Konsumenten in Bezug auf die Medienentwicklung interessiert sie besonders. Auf unserem Blog schreibt sie über diese Themen und den spannenden Alltag bei fluidmobile.
Google Chrome App
Das Ende der Google Chrome Apps

2013 haben die Google Chrome Apps das Licht der Welt erblickt. Bereits seit 2016 wird (?) das Einstellen der Chrome Apps im Browser angekündigt. Wieso kommt es schonnach drei Jahren zum Aus der Google Chrome Applikationen? – Gibt es bessere Alternativen oder eine grundlegende geringe Nachfrage? Nun sind wir im Jahr 2020

Weiterlesen »
Sind-Apps-die-neuen-Supernannies
Sind Apps die neuen Supernannys?

In Situationen, in denen die Kinder sie auf die Spitze treiben und das Geschrei nicht mehr auszuhalten ist, wünschen sich einige Eltern tatkräftige Unterstützung herbei. Nun ist es nicht mehr die über Jahre ausgebildete Supernanny, die die hilfreichen Tipps verteilt, sondern unser alltäglicher Helfer: das Smartphone. Wie soll es denn auch anders

Weiterlesen »
Scroll to Top